Trauringe selber erstellen ist individuell und macht Spaß. Wir von Juwelier Wieland bieten Ihnen 2 Trauring-Konfiguratoren zur Wahl.

  • den Trauring-Konfigurator von August Gerstner
  • den Trauring-Konfigurator von Breuning

Bevor wir Ihnen diese Systeme im einzelnen vorstellen, wollen wir Ihnen die Vorteile von Trauring-Konfiguratoren erläutern. Welche dies sind, erfahren Sie hier…

Vorteile von Trauring-Konfiguratoren

Dies sind die Vorteile, einen Ring per Konfigurator zu erstellen:

  • Sie haben Ihr eigenes Design: ein Konfigurator bietet in der Regel mehr als 100 Millionen Möglichkeiten für den ganz individuellen Ring.
  • Sie sehen sofort am Bildschirm die Preisunterschiede. Das heißt, sie können sehen, was ein und derselbe Trauring in Gold, Palladium oder Platin kostet.

In der Regel sind die konfigurierten Ringe etwas günstiger im Preis, als vergleichbare Trauringe in Standard-Kollektionen. Warum? Weil Sie den Sachbearbeitern bei den Lieferanten gewissermaßen die Arbeit der Datenübermittlung abnehmen.

Natürlich spielt auch die Freude am Formen und Gestalten eine wichtige Rolle. Trauringe selber erstellen mit Hilfe eines Trauringkonfigurators funktioniert in mehreren Schritten. Sie bestimmen

  • Profil
  • Maße
  • Material
  • Diamanten und Brillanten
  • Gravur

Individuelles Design und Profil der Trauringe

In der Regel sind die Konfiguratoren ähnlich aufgebaut. Als erstes wählen Sie die Grundform des Ringes, das Profil. Jedes Profil hat seine ganz eigene Wirkung und seinen individuellen Reiz. Typische Ringprofile sind

  • das Oval-Profil
  • das kantige Profil
  • das Linsenprofil

Die Außenschiene ist der Teil des Trauringes, den der Betrachter von Außen sieht. Ob der Ring aus Gold oder einem weißen Metall gefertigt ist, ob er glänzend oder Matt ist, ob er einen Stein hat oder nicht.

Die Innenschiene ist der Teil des Traurings, der Kontakt zum Finger hat. Die Form der Innenschiene bestimmt entscheidend, ob der Ring bequem sitzt oder nicht. Dabei gilt:

Je stärker die Wölbung der Innenschiene, desto bequemer sitzt der Ring.

Es gilt auch: Je stärker der Trauring auf der Innenseite gewölbt ist, desto leichter gleitet er am Finger. Und desto perfekter muss der Ring passen.

Mit dem Trauring-Konfigurator haben Sie auch die Möglichkeit, den Trauring für den Bräutigam größer zu wählen, als den für die Braut. Beispiel: der Bräutigam wählt einen Ring in 6 Millimeter, die Braut in 5 Millimeter Breite.

Hier sind wir schon bei den Maßen des Ringes

Die Maße des Traurings

Wer einen Trauring selber gestalten will, wählt nach der Form die Maße und Größe. Die meisten Trauring-Konfiguratoren erlauben es, die Breite der Ringe zu verändern. Manche auch die Höhe.

Auch hier gibt es ein paar wichtige Regeln, einen Trauring selber zu gestalten:

  • Je breiter der Ring, desto markanter wirkt er.
  • Je stärker die Wölbung  nach Außen, desto markanter die Wirkung.
  • Je flacher die Wölbung nach Außen, desto dezenter die Wirkung
  • Je höher die Ringschiene (Abstand Ring-Unterseite zu Ring-Oberseite), desto markanter der Ring und desto größer der Diamant oder Edelstein, den Sie in den Ring fassen lassen können.
  • Je flacher die Ringschiene, desto dezenter der Ring. Mit einer flachen Ringschiene wird auch ein sehr breiter Trauring sehr dezent und elegant.

Ganz wichtig: wenn Sie Ihre Trauringe selber machen wollen, mit Hilfe eines Konfigurators, empfehlen wir Ihnen, die Ringe beim Juwelier messen zu lassen. Erfahrene Berater wissen, wie sie einen Ringfinger richtig ausmessen. (Dazu folgt später ein weiterer Blog-Beitrag).

Einfarbig, mehrfarbig und gemusterte Trauringe selber machen

Der nächste Schritt beim Trauringkonfigurator ist die Gestaltung des Ringes.

  • Einfarbig oder mehrfarbig
  • Mit Linie oder ohne

Mehrfarbige Ringe sind reizvoll und erlauben es, den Ring beispielsweise zu Silber, Weißgold oder Platin zu tragen. Oder passend zur Armbanduhr aus Edelstahl und zum goldenen Armband.

In der Regel wirken mehrfarbige Eheringe optisch schmäler, als einfarbige Ringe. Vor allem dann, wenn der Ehering quasi aus 2 Hälften besteht.

Den gleichen Effekt hat eine Rille. Läuft die Rille längs zur Schiene, verschmälert sie den Ring optisch. Beispiel: Ist der Braut ein 5 Millimeter breiter Ring evtl. zu wuchtig, kann eine Rille Abhilfe schaffen. Rillen haben außerdem den Reiz, beim Trauring für die Braut Diamanten bzw. Brillanten einzufassen.

Das Material – Gold, Palladium oder Platin

Haben Sie die Form festgelegt, wählen Sie das Material. In der Regel bieten die Konfiguratoren die klassischen Metalle Gold, Platin und Palladium in verschiedenen Legierungen. Zur Qualität der Legierungen bringen wir in Kürze einen eigenen Beitrag. Gerne beraten wir Sie vorab, auch am Telefon.

Diamanten beim Trauring für die Braut

Ein Twin-Set ist ein Paar Trauringe, bei dem der Damenring einen oder mehrere Diamanten trägt. Ein Konfigurator erlaubt Ihnen, die Steine bzw. Diamanten bzw. Brillanten festzulegen. In der Regel haben Sie die Möglichkeit:

  • Größe der Diamanten
  • Form der Diamanten
  • Anzahl der Diamanten und
  • Die Position der Diamanten
  • Faßart der Diamanten festzulegen

Die Größe der Diamanten hängt ab von der Höhe und Breite der Ringschiene. Der Brillant ist eine klassische Form des Diamanten. Die runde Form und die vielen Facetten lassen den Ring im Glanz erstrahlen.

Weitere Formen sind der Princess-Schliff, der Baguette-Schliff und der herzförmige Schliff. Diese Schliffe sind nicht alltäglich. Ihre Wirkung hängt ab von der Form des Ringes und von der Qualität der Steine. Je besser die Farbe und je reiner der Diamant, desto schöner die Wirkung. Insbesondere dann, wenn der Diamant sehr groß ist.

Die Fass-Art des Diamanten entscheidet über Optik und Stabilität des Diamanten. Ein eingeriebener Diamant ist beispielsweise von der Wirkung sehr klassisch und gleichzeitig sehr sicher. Denn hier umschließt das Metall des Traurings den Stein fast vollständig.

Weitere Faßarten sind:

  • Die Spannring-Optik: hier scheint der Stein im Ring zu schweben
  • Die Verschnitt-Fassung: hier werden um den Stein herum zusätzliche Muster in den Ring eingearbeitet. Das wirkt oftmals sehr verspielt.
  • Die Kanalfassung: hier liegen die Diamanten aufgereiht hintereinander in einem Kanal auf der Ringschiene

Die Position der Diamanten verändert die optische Wirkung. Allgemein gibt es 2 Möglichkeiten. Den Diamant zentral in der Mitte des Ringes zu fassen. Das wirkt klassisch und sehr harmonisch. Oder die assymetrische Position, mehr oder weniger nahe am Rand des Ringes. Assymetrisch gefasst ergeben sich beim Trauring interessante optische Effekte. Symmetrisch gefaßt sind in der Regel größere Diamanten möglich, weil in der Mitte des Ringes bei den meisten Profilen mehr Platz zur Verfügung ist.

Die Gravur der Trauringe

Auch hier unterstützen Sie die Trauring-Konfiguratoren. Sie geben für den Damenring und den Herrenring die entsprechenden Gravurtexte ein. In der Regel trägt eigene Trauring den Namen des Partners und das Datum der Vermählung.

Sie können aus unterschiedlichen Schriftarten wählen und der Gravur Symbole hinzufügen. Das sind schöne Symbole der Verbundenheit wie verschlungene Ringe, Herzen oder das Unendlichkeitszeichen.

Sind Sie sich über die Gravur der Trauringe noch nicht im Klaren, können Sie das auch später machen. Wir selbst bieten in unserem Geschäft in den Riem-Arcaden die Möglichkeit, Trauringe unmittelbar nach der Anprobe zu gravieren.

Der Trauring ist gestaltet, wie geht es weiter?

Haben Sie Ihre Trauringe gestaltet, können Sie Ihre Entwürfe speichern oder ausdrucken. Sie können so viele Designs machen, wie Sie wollen. Mit der entsprechenden ID-Nummer finden Sie jede Gestaltung immer wieder und können diese auch immer weiter verändern und verfeinern.

Haben Sie den Entwurf gefunden, der Ihnen gefällt, kommen Sie damit zu uns. Wir besprechen mit Ihnen den Entwurf. Mit unseren Musterringen zeigen wir Ihnen, wie der Ringe in echt aussehen wird. Sie können die Musterringe probieren und deren Tragekomfort prüfen.

Im nächsten Beitrag stellen wir Ihnen den Konfigurator der Firma Breuning vor.

Pin It on Pinterest

Share This